Schriftgröße: A A

Unternehmen

03.12.19 18:13 Uhr

Rückblick zum 15. Benefizkonzert der Sächsischen Mozart-Gesellschaft sowie der Poliklinik gGmbH Chemnitz am › 1. Advent 2019; Kreuzkirche Chemnitz

Unter dem Motto „Tochter Zion – freue dich“ fand das diesjährige Benefizkonzert abermals zu Gunsten der Arbeit des Sozialpädiatrischen Zentrums (SPZ) und des Projektes „100Mozartkinder“ in der Kreuzkirche Chemnitz statt.

Die 15. Auflage dieses Konzertes bot eine wunderbare Gelegenheit, sich gemeinsam mit Musik auf die beginnende Adventszeit einzustimmen und sich gleichzeitig mit vielen anderen für einen guten Zweck zu engagieren.

Über 450 Konzertbesucher und viele Förderer, Freunde und Sponsoren ermöglichten einen durch Herrn Thomas Hohlfeld, Geschäftsführer der Poliklinik Chemnitz, überreichten Spendenerlös von über 13.000 Euro für das Projekt 100Mozartkinder und die musiktherapeutische Arbeit im Sozialpädiatrischen Zentrum Chemnitz. Es spielte das Blechbläserensemble der Robert-Schumann-Philharmonie mit der charmanten Moderation von Conrad Wecke, begrüßt von Prof. Günther Schneider, dem Schirmherrn des Abends und Kuratoriumsvorsitzenden des Sächsischen Mozartfestes. Eindrucksvoll zu erleben war im ersten Teil des Konzertes das musikalische und menschlich freundschaftliche Zusammenspiel des Ensembles der 100Mozartkinder, ihrer Freunde der Jugendkunstschule ZUŠ Chomutov und der Band des SPZ unter Leitung von Frau Daniela Koppe.

Die Leiterin des Projektes 100Mozartkinder Thu Trang Sauer bedankte sich im Namen aller Geförderten für die wesentliche finanzielle und begleitende Unterstützung, welche den Mozartkindern u.a. die traditionelle Reise zur Mozartwoche in Salzburg, den Besuch der Zauberflöte in der Semperoper Dresden, eine eigene Mozartkinder-CD, zwei Reisen nach Italien (Rovereto und Bentivoglio), die Mozartwoche/Musikakademie auf Schloss Colditz, die kontinuierliche Einzel- und Ensembleförderung von inzwischen 56 Mozartkindern und Jugendlichen und die Musiktherapie als Behandlungsmethode innerhalb des umfangreichen sozialpädiatrischen Betreuungsangebotes der Poliklinik gGmbH Chemnitz für stark eingeschränkte Kinder ermöglicht. Mit Projektpartnern wie dem SPZ, der Blindenschule und dem Freundeskreis Waldenburg wird das Engagement zunehmend auch im ländlichen Raum wirksam werden.

Sich selbst im Medium der Musik neu und anders wahrnehmen, Erlebtes und Gefühltes spielerisch auszudrücken und dabei Funktionelles zu trainieren – darum geht es in der musiktherapeutischen Arbeit des SPZ, die Kinder und Jugendliche dabei unterstützt, körperliches und seelisches Wohlbefinden sowie Lebensfreude zu finden.

Wir wünschen eine schöne Adventszeit!

 

Impressionen vom 15. Benefizkonzert › 01.12.2019

› [mehr dazu ...]
› [Aktuelles]

 

Jörg Kottwitz
Marketing/Öffentlichkeitsarbeit

© Poliklinik gGmbH Chemnitz